Alles, was du über Scriveners Dokumentreferenzen wissen musst

Wie du die Dokumentreferenzen in Scrivener richtig einsetzt

In diesem Beitrag stelle ich dir Scriveners Dokumentreferenzen vor. 

Weißt du was ein stichfestes Joghurt ist?

Ich glaubte fast 30 Jahre meines Lebens zu wissen, was ein stichfestes Joghurt ist. Und dann kam jene ominöse Kaffeepause, irgendwann ums Jahr 2008.

Wir saßen in gemütlicher Runde und während andere Brötchen mampften, schüttelte ich mein Schokoladejoghurt (ja, ich mags, wenn ich es praktisch trinken kann).

Die Kolleginnen rechts und links von mir wichen erschrocken zurück. Fürchteten sie doch, eine morgendliche Joghurtdusche abzubekommen.

»Keine Sorge«, sagte ich, »mein Joghurt ist stichfest. Seht ihr, massiver Aludeckel, da passiert nichts.«

Als die beiden Damen plötzlich zu lachen begannen, war ich verwirrt.

»Was meinst du mit stichfest?«, hakte die eine sicherheitshalber nach.

Ich mit stolzer Brust: »Na, die haben einen stichfesten Deckel, da besteht keine Gefahr beim Schütteln. Der ist massiv.«

Plötzlich hatte ich die Aufmerksamkeit der ganzen Runde und zwar in Form schallenden Gelächters.

An jenem Morgen habe ich gelernt, dass beim stichfesten Joghurt nicht etwa der Deckel, sondern die Konsistenz gemeint ist.

Und wenn ich genau darüber nachdenke, kam es mir schon immer komisch vor, dass man diese Aludeckel als stichfest bezeichnet, wenn man doch problemlos mit dem Messer durchstechen kann.

Und was hat das jetzt mit den Dokumentenreferenzen von Scrivener zu tun?

Tja, auch bei Scriveners Dokumentenreferenzen dachte ich lange Zeit, dass sie etwas anderes sind. Ich dachte, dass die irgendwas mit dem Quellverzeichnis zu tun haben und nur für Autoren von Sachbüchern relevant sind.

Oh, wie falsch ich doch lag.

Wozu sind die Dokumentenreferenzen gut?

Grundsätzlich kann ich mithilfe dieser Funktion Verlinkungen setzen. Und zwar:

Innerhalb Scrivener

Wenn ich beispielsweise Dateien zu einem ähnlichen Thema habe, kann ich quasi Querverweise erstellen.

Oder falls ich an einem Roman schreibe und Figur X und Y spielen, könnte ich zu den Biographien von X und Y verweisen, um schneller darauf zugreifen zu können.

Außerhalb Scrivener

Ich kann auf Dokumente in meinem Computer verweisen. Somit muß ich externe Dateien nicht lange suchen, sondern kann gleich via Scrivener direkt zum entsprechenden Speicherort springen.

Oder ich kann auf Webseiten verweisen, ohne diese in Scrivener reinzuziehen. Auch diese Seiten kann ich dann via Scrivener aufrufen. Das ist ziemlich praktisch und kann Stunden an Arbeitsaufwand sparen, beispielsweise beim Recherchieren.

Übrigens: In Scrivener 3 heissen die Dokumentreferenzen neu Dokumentenlesezeichen. 

Die Scrivener Dokumentreferenzen in bewegten Bildern erklärt

Im nachfolgenden Video erkläre ich dir, was die Dokumentreferenzen sind, und wie man sie einsetzt. (Das Video ist mit der Mac-Version aufgenommen. Aber auf Abweichungen für Windows-User gehe ich ebenfalls ein.)

Die Scrivener Dokumentreferenzen erklärt (Mac & Windows)

Übrigens: Im Video verwende ich das Redaktionsplan Template, welches ich auch als Download anbiete. Wenn du mehr erfahren willst, lies dir dazu diesen Beitrag durch.

Action Steps: Was du jetzt tun kannst

  1. Öffne dein aktuelles Scrivenerprojekt.
  2. Verlinke ein paar interne Dokumente via Dokumentreferenzen miteinander.
  3. Verlinke auf eine Datei in deinem Computer.
  4. Verlinke auf eine Webseite.
  5. Rufe die jeweiligen Referenzen auf.
  6. Schalte um auf Projektreferenzen und mach dich mit dem Unterschied vertraut.
  7. Mach dir Gedanken, wie du die Dokumentreferenzen künftig einsetzen willst.

So, das war mein Ausflug zu den Scrivener Dokumentreferenzen. Ich hoffe, du findest sie genau so nützlich, wie ich!

Liebe Grüße

Gian_Transparent

Karin Mager

Hi Gian,
schön, wie du das erklärst. Ohne deine Erläuterung würde sich mir diese Möglichkeit, meine vielen auf meiner Festplatte verstreuten Dateien zum Thema auffindbar zu machen, nicht so schnell erschließen.
Über den stichfesten Joghurt habe ich sehr gelacht. In Deutschland heißt es übrigens „der Joghurt“: http://www.korrekturen.de/genus/der-oder-das-joghurt.shtml

Schönen Gruß in die Schweiz
Karin

    Gian

    Hallo Karin

    Ja, die Dokumentreferenzen sind genial – wenn man sie denn kennt.

    Tja, bei Joghurt und Lineal tu ich mich schwer mit den richtigen Artikeln. Das liegt wohl daran, dass ich im Schweizerdeutschen einen neutralen Artikel dafür verwende. Aber hey, ohne Fehler wär das Leben ja langweilig. ?

    Liebe Grüsse
    Gian

    Anmerkung: Oh, jetzt hab ich noch deinen Link zum Joghurt gelesen und gemerkt, dass ich ja gar nicht soooo falsch bin! ?

Kommentare sind geschlossen