Der Scrivener Grundriss: Lerne die 5 Hauptfenster kennen | KnowHowLounge

Der Scrivener Grundriss: Lerne die 5 Hauptfenster kennen

In diesem Beitrag schauen wir uns Scriveners Benutzeroberfläche genauer an. Kennst du die  5 Hauptfenster?

Dieser Beitrag behandelt Scrivener 2 für Mac und Scrivener für Windows. Hier erfährst du mehr zu Scrivener 3 (für Mac). 

Was machst du, wenn du zum ersten Mal dein Hotelzimmer, die Ferienwohnung oder den Campingplatz betrittst? Du verschaffst dir einen Überblick. Du inspizierst Räume, Schränke, schaust, wo Toiletten sind und was es sonst noch gibt.

Kurz: Du machst dich mit der Umgebung vertraut.

Kennst du die Umgebung von Scrivener?

Wenn du die Überschrift oder den ersten Satz dieses Beitrags gelesen hast, weißt du bereits, dass es 5 Hauptfenster gibt. Weißt du aber auch wie sie heißen und wozu sie gut sind? Nein? Dann lies weiter.

Unterschiede zwischen Mac und Windows

Scrivener wurde ursprünglich für Mac entwickelt. Das merkt man, denn die Mac-Version ist der Windows Version eine Nasenlänge voraus. Die Mac-Version kann einfach ein wenig mehr.

Einiges liegt am Entwicklungsstand, anderes an den Eigenheiten der beiden Betriebssysteme.

Nichtsdestotrotz heißt das keinesfalls, dass man als Windows User auf Scrivener verzichten sollte.

Stell dir einfach vor, Scrivener ist ein Auto. Sowohl die Mac- als auch die Windows-Version sind Luxusschlitten. Allerdings fehlen bei der Windows Version elektronische Parkhilfe und Standheizung.

Trotzdem kannst du einparken, einfach ohne akustische Hilfe.

Trotzdem kannst du im Winter fahren, nur musst du morgens Scheiben kratzen (sofern du keine Garage hast).

Und aus besagten Gründen heißen auch die 5 Hauptfenster unterschiedlich.

Die 5 Hauptfenster von Scrivener

Mac

Die 5 Scrivener Hauptfenster Mac

Windows

Die 5 Scrivener Hauptfenster Win

(Klick das Bild an, um es zu vergrößern.)

Die 5 Fenster der Mac-Version:


  1. Die Symbolleiste
  2. Die Werkzeugleiste
  3. Die Mappe
  4. Der Texteditor
  5. Der Inspektor / Prüfer

Die 5 Fenster der Windows-Version:

  1. Die Hauptwerkzeugleiste
  2. Die Formatierungswerkzeugleise
  3. Die Mappe
  4. Der Texteditor
  5. Der Inspektor / Prüfer

Und wozu sind die jeweiligen Scrivener Hauptfenster gut?

Hierzu hab ich dir je ein Video gemacht:

Mac

Windows

(Doppelklicke ins Video, um es im Vollbildmodus zu sehen.)

1. Mac: Symbolleiste | Windows: Hauptwerkzeugleiste

Scrivener Symbolleiste Mac

In der Symbol-, respektive Hauptwerkzeugleiste kannst du Schnellzugriffssymbole einrichten.

Benutzt du einen Befehl häufig und gibt es dazu ein Schnellzugriffssymbol, kannst du es in dieser Leiste platzieren.

Am Anfang genügen meist die Standardsymbole. Irgendwann kommt aber der Punkt, an dem du dich jedes Mal aufregst, wenn du für einen Befehl unnötige Schritte tun musst. Genau das ist der Zeitpunkt, an dem du dir in Erinnerung rufen solltest, das es auch einfacher geht.

Schau dir das obige Video an, um zu erfahren, wie du die Symbole in der Leiste platzierst.

2. Mac: Werkzeugleiste | Windows: Formatierungswerkzeugleiste

Formatierungswerkzeugleiste Scrivener Windows

Diese Leiste kennen wir aus herkömmlichen Textverarbeitungsprogrammen.

Hier können wir gewohnte Formatierungen wie beispielsweise Schriftart, Schrittgröße, Fett, Kursiv, Aufzählungen, usw. vornehmen.

3. Die Mappe

Die Mappe in Scrivener

In der Mappe organisierst du dein Scrivener Projekt. Sie ist quasi dein Inhaltsverzeichnis.

Hier werden sämtliche Dateien und Ordner angeordnet, und zwar in der Reihenfolge, die du willst. Sämtliche Objekte kannst du per Drag & Drop verschieben.

Mittels Doppelklick auf den Text kannst du sie umbenennen.

Übrigens: Verwendet man eine Scrivener Projektvorlage (ein Template), ist genau diese Ordnerstruktur in der Mappe angepasst. Sprich, man beginnt nicht mehr bei null.

4. Der Texteditor

4_Textediort_Win

Im Texteditor wird geschrieben. Hier entsteht dein Meisterwerk. 🙂

5. Der Prüfer / Inspektor

Der Scrivener Inspektor Mac

Mithilfe des Prüfers können wir unsere Objekte weiter »beschriften«.

Wir könnten beispielsweise Notizen machen, Schlüsselwörter und Metadaten verteilen, Labels und Status definieren, Snapshots machen oder Kommentare verfassen.

Außerdem können wir mithilfe der Dokumentreferenzen sowohl intern, als auch extern verlinken.

Der Inspektor wird in der deutschen Mac-Version Prüfer, in der Windows-Version Inspektor genannt. Das Symbol in der Symbol-, respektive Hauptwerkzeugleiste zeigt den aus dem Englischen stammenden »i« für Inspector.

ACTION STEPS: Was du jetzt tun kannst

  1. Öffne ein Scrivener Projekt.
  2. Schau dir die verschiedenen Bereiche an. Mach dich mit der Umgebung vertraut.
  3. Hol dir meine kostenlosen Minikurse, falls du mehr wissen willst.
  4. Schreib mir einen Kommentar, wenn du Fragen hast.

So, jetzt will ich dich nicht länger aufhalten.

Viel Spaß mit Scrivener

Signatur_Gian

Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar: